Leistungen

Leistungsspektrum

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch als Ganzes wobei ausreichend Zeit für Anamnese und auch therapeutische Gespräche vorhanden sein muss.

Zusätzlich verfügen wir als einzige internistische Wahlarztordination in Linz über die Möglichkeit alle routinemäßig im niedergelassenen Bereich verfügbaren internistischen Untersuchungsmethoden vor Ort durchzuführen. Dadurch können wir unseren Patienten Zeit und Unannähmlichkeiten ersparen.

Dort wo es notwendig ist, besteht zusätzlich ein enges Netzwerk mit anderen Kollegen und Krankenhausabteilungen, sodass eine nahtlose Weiterbetreuung oder Abklärung zumeist möglich ist.

Und auch wenn ich einen schulmedizinischen Therapieansatz verfolge, so glaube ich, dass man offen für Neues sein sollte und alternativmedizinische Behandlungsoptionen ggf. durchaus als sinnvolle Ergänzung sehen kann.

 

Untersuchungen in der Ordination

 

Mit Hilfe des Fahrradbelastungstests sind sportmedizinische Untersuchungen sowie Abklärung bei Brustschmerzen, Herzerkrankungen, erhöhtem Blutdruck und Herzrhythmusstörungen möglich.

 

Durch Bestimmung des Atemstroms ist es möglich, Verengungen der Atemwege bzw. ein reduziertes Atemvolumen zu bestimmen. Notwendig kann diese Untersuchung bei bekanntem Asthma, chronischen Lungenerkrankungen, Atemnot oder wiederkehrenden Lungeninfekten sein.

 

Das Langzeit-EKG wird ambulant durchgeführt. Der Patient holt sich sein Überwachungskästchen ab, nimmt es mit nach Hause und bringt es am nächsten Tag wieder zur Auswertung in die Ordination zurück. Eine Indikation für diese Untersuchung besteht beispielsweise bei koronarer Herzerkrankung, unklarer Bewusstlosigkeit, Schwindel, fraglichen Rhythmusstörungen.

 

Wie beim Langzeit-EKG erhält der Patient ein Überwachungskästchen mit nach Hause, das in regelmäßigen Abständen den Blutdruck misst und speichert. Die Auswertung erfolgt am nächsten Tag in der Ordination. Diese Untersuchung ist hilfreich bei der Diagnosestellung von Bluthochdruck beziehungsweise der Überprüfung einer bereits laufenden Therapie.

 

Sämtliche medizinisch notwendigen Blutabnahmen sind möglich: Gerinnungsbestimmung bei Blutverdünnung und Blutzuckerbestimmung bzw. Bestimmung einige ausgewählte Akutparameter werden vor Ort gemacht. Für alle anderen Befunde wird das Blut in der Ordination abgenommen und durch einen Botendienst noch am selben Tag zur Auswertung in ein zertifiziertes Blutlabor gebracht. In vielen Fällen ist der Befund innerhalb von 24 Stunden verfügbar.

Für diese Untersuchung muss man nüchtern sein.

 

Mit Ausnahme des Bauchultraschalls ist es nicht notwendig, nüchtern zu sein. Der Vorteil der Sonographie liegt in der raschen Verfügbarkeit vor Ort und darin, dass es für den Patienten schmerzlos ist. Es kommt auch zu keiner Strahlenbelastung.

 

Untersuchung von Gallenblase, Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Bauchschlagarterie, Milz, Darm oder Bestimmung von Bauchwasser.

Für diese Untersuchung muss man nüchtern sein.

 

Bestimmung von Herzfehlern, Herzklappenproblemen, Herzschwäche, Durchblutungsstörungen, usw.

 

Bei Über- bzw. Unterfunktion oder unklarer Vergrößerung der Schilddrüse sowie Kontrolle unter Therapie mit Schilddrüsenhormonen.

 

Durchblutungsstörungen in den Halsgefäßen.

 

Bei Herzschwäche und Wasserbildung in der Lunge oder Verdacht auf Rippenfellentzündung.

 

Bei Harnverhalt oder Bestimmung des Restharns bei Abflussstörungen der Harnwege.

 

Zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf Milchzucker, Fruchtzucker, Zuckeraustauschstoffen und auch einer bakteriellen Dünndarmfehlbesiedelung.

 

Akutparameter wie Blutbild, Differentialblutbild, Blutgasanalyse inklusive Blutzucker, Elektrolyte, Gerinnungswerte sowie Troponin und D-Dimer werden in der Ordination bestimmt.

 

(inklusive Vorsorge-Coloskopie) mit der Möglichkeit einer sanften Coloskopie durch individuelle Sedierung ("Schlafspritze") sowie Verwendung von CO2 als Ersatz für Raumluft zum Aufblähen des Dickdarms während der Untersuchung. Dadurch entstehen deutlich weniger Blähungen und Beschwerden nach der Untersuchung.

 

ABI-Messung zum Ausschluss einer Schaufensterkrankheit

 

Zur Suche nach seltenen Rhythmusstörungen erhält der Patient für zuhause ein EKG-Gerät in Handyformat mit dem er bei Bedarf selbständig ein EKG schreiben kann.

Die Übermittlung in die Ordination erfolgt automatisch per E-Mail und wird in der Regel am nächsten Ordinationstag befundet.

Behandlungen in der Ordination

 

Übergewicht, erhöhte Blutfette oder Blutzucker.

 

Herzschwäche, Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Rhythmusstörungen, Herzklappenfehler, Vorhofflimmern, Atemnot, Bluthochdruck.

 

Asthma, Bronchitis, chronische Lungenerkrankungen wie COPD.

 

Erhöhte Leberwerte, Durchfall, Verstopfung, Leberzirrhose, Schmerzen im Bauch, Blut im Stuhl, Magenschmerzen, Leberentzündung, Sodbrennen, chronische Darmentzündungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

 

Schaufensterkrankheit, Verengungen der Blutgefäße, Blutgerinnsel in den Beinen oder in der Lunge.

 

Schilddrüsenfunktionsstörungen, Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse oder der Nebenniere, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

 

Blutarmut, erhöhte Infektneigung, Blutgerinnungsstörungen.

 

Lungenentzündung, Rotlauf, Bronchitis.

 

Unklare Gelenksentzündungen, Schwellungen der Gelenke, Muskelschmerzen.

 

Vorsorgeuntersuchungen, Nachkontrollen, begleitende unterstützende Therapie bei Schmerzen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren erklären Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf www.drjocher.at einverstanden sind. Weitere Informationen
 ×  Hinweis schließen